Heim Fitnessstudio einrichten - Tipps für mehr Platz

Heim Fitnessstudio einrichten – Tipps für mehr Platz

[W] Eines der Hauptargumente beim Heim Fitnessstudio einrichten ist “Dafür habe ich überhaupt keinen Platz!”. Doch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Natürlich geht es nicht ohne etwas Kreativität und Mühe. Mit den folgenden 10 Tipps zum Homegym einrichten kannst du das aber locker schaffen.

Einen Überblick darüber, was du beim Fitnessstudio zuhause einrichten beachten musst, findest du im Beitrag Fitnessstudio zuhause einrichten in 3 Schritten.

10 Tipps zum Heim Fitnessstudio einrichten

Im Folgenden teile ich meine 10 Tipps für die Einrichtung eines Fitnessbereichs zuhause mit dir. Auf diese Weise konnte ich alles unterbringen, was ich für das Fitnesstraining und Yoga zuhause brauche. Und das auf einer Fläche von gerade mal 1,85 x 2,80 m.

1. Ersetze oder entsorge ungenutzte Einrichtungsgegenstände

Zunächst heißt es Prioritäten setzen! Dein erster Schritt, um Platz für deinen Fitnessraum zuhause zu schaffen ist, durch die Wohnung zu gehen und ehrlich zu beurteilen, welche Möbelstücke oder andere Einrichtungsgegenstände du wirklich nutzt. Auch sperrige Deko kann viel Platz zum Vorschein bringen. Brauchst du wirklich

  • ein extra Arbeitszimmer (falls du nicht wirklich zuhause arbeitest)?
  • die Riesenpalme in der Ecke, in der locker eine Kraftstation* Platz hätte?
  • den Schrank, in dem du nur Zeug sammelst, das eigentlich auf den Müll gehört?
  • die zusätzliche Kommode, die bei der Wohnzimmereinrichtung mit dabei war?
  • den monströsen Esstisch, obwohl du nie Besuch hast?
  • alles diesem Raum?

Wenn du nicht gerade ein leer stehendes Zimmer für dein Home Fitnessstudio zur Verfügung hast, kommst du nicht drum herum, einiges zu entsorgen, gegen platzsparende Alternativen zu ersetzen, umzustellen oder in andere Räume zu verlagern.

2. Visualisiere deinen Fitnessraum zuhause

Wie viel Platz du für dein Heim Fitnessstudio brauchst, kommt ganz darauf an, ob du nur eine kleine Fitnessecke oder einen ganzen Fitnessraum einrichten willst. Im Prinzip brauchst du für das Basistraining nur ein wenig Bodenfläche, um deine Sportübungen zu machen und Stauraum für dein Trainingszubehör, das du bei Bedarf rausholst. Je nachdem, wie viel Platz du schaffen kannst, kommen auch große Fitnessgeräte* infrage.

Natürlich kannst du deine Fitnessgeräte und Trainingszubehör auch dekorativ zur Schau stellen, ganz nach deinem Geschmack. Vielleicht möchtest du sogar einen eigenen Fitness-Raum oder Fitnesskeller einrichten. Da macht es natürlich Sinn, dass du eine Studioatmosphäre schaffst und nichts versteckst.

3. Überlege, welche Fitness Ausstattung für zuhause du brauchst

Überlege vor allem gut, was du wirklich regelmäßig nutzen wirst. Gerade Kleinigkeiten, die schnell und günstig besorgt sind, liegen am Ende oft nur rum. Die Investition in ein Fitnessgerät* kann sich also nach der Kosten-Nutzen-Abwägung durchaus lohnen. Achte bei der Gerätewahl und Planung des Platzbedarfs nicht nur auf die eigentliche Größe der Fitnessgeräte, sondern auch auf den Bewegungsradius beim Training (z. B. Crosstrainerpedale, Butterfly bei Kraftstationen etc.)

Mach am besten eine Liste mit allem, was du für dein Training brauchst und gleiche sie mit dem vorhandenen Platz ab. Es lässt sich in den meisten Fällen ein Kompromiss finden. Vorausgesetzt du befolgst Tipp Nr. 1!

4. Nutze Räume für das Heim Fitnessstudio multifunktional

Ich habe ein Esszimmer, das gleichzeitig auch Home Gym, Yogazimmer und Home Office ist. Damit das alles nicht total chaotisch wirkt, ist es nötig, optisch gut zu trennen und ggf. Dinge clever zu verstecken, die das Gesamtbild stören. Ein weiterer Tipp in multifunktionalen Räumen ist, auch die Höhe auszunutzen, wie im nächsten Tipp.



5. Nutze Ecken und Nischen für große Fitnessgeräte

Für ein großes Fitnessgerät wie einen Crosstrainer* brauchst du natürlich etwas mehr Platz, aber auch dieser kann subtil in einer Ecke oder Nische im Home Fitness Studio integriert werden. So stört er auch nicht das Gesamtbild im Raum.

Meiner steht hinter dem Vorhang (rechts auf dem ersten Foto in Tipp Nr. 7). Um keinen Stauraum zu verlieren, habe ich außerdem in die Höhe gearbeitet, um Bodenfläche einzusparen und Hängeschränke darüber angebracht.

6. Setze auf clevere Aufbewahrung im Fitnessraum zuhause

Die Yoga-Ecke ist in meinen Augen sehr ästhetisch und darf sichtbar sein. Meine Trainingsbank, Hanteln, Gewichte und diverser Kleinkram stört mich aber und wird entsprechend im Pax-Schrank von IKEA* aufbewahrt. Der ist gerade mal 50 cm breit und du kannst allerlei Einrichtung dafür kaufen, wie Regalböden, Körbe, Auszüge etc. Er ist ein echtes Stauraumwunder und ist die Tür einmal zu, sieht optisch alles top aus! Die perfekte Lösung für deine Fitness Ausstattung für zuhause.

»zum PAX/KOMPLEMENT-System bei IKEA*

7. Nutze Raumteiler für deine Home Fitnessstudio Einrichtung

Falls ich doch mal weder Schränke noch Yoga-Ecke oder Crosstrainer* sehen will, ziehe ich einfach die Vorhänge zu, die ich mit Deckenschienen* befestigt habe, um diesen Teil des Raumes abzutrennen. Die Vorhänge sollten möglichst dieselben wie an deinen Fenstern sein, damit du ein harmonisches Gesamtbild bekommst.

Du kannst außerdem niedrige Möbelstücke wie Kommoden und Sofas auch quer in den Raum stellen und diesen so in Kojen aufteilen. Oft ist genug Platz da, er wird nur falsch genutzt, weil alles brav an der Wand steht.

8. Kaufe multifunktionale Fitnessgeräte für dein Heim Fitnessstudio

Home Fitnessstudio einrichten - Sport zuhause multifunktionale Trainingsbank Setze auf multifunktionale und zusammenklappbare Geräte oder solche, die zusätzlichen Stauraum bieten. Meine Hantelbank ist beispielsweise gleichzeitig auch ein Bauchtrainer und Rückenstrecker. Für Sit-Ups, Crunches und andere Übungen lässt sich der Neigungswinkel verstellen.


Heim Fitnessstudio einrichten - Sport zuhause multifunktionale Trainingsbank mit Hantelablage Wenn ich sie draußen stehen lassen will, kann ich außerdem Hanteln im Gestell einhängen. Wenn ich sie nicht brauche, klappe ich sie zusammen und sie verschwindet, wie du bereits gesehen hast, im Pax-Schrank von IKEA*. Ein ähnliches Modell habe ich hier gefunden: zur HOMCOM® Fitnessbank bei ManoMano*


9. Nutze auch andere Räume für deine Fitness Ausstattung für zuhause

Wenn du sehr wenig Platz hast, musst du ein wenig kreativ werden und alle Räume nutzen. Bei Bedarf kannst du dann einfach das Fitnesszubehör holen, das du gerade fürs Fitnesstraining zuhause brauchst. Nutze besonders Stauraum

  • unter dem Bett
  • in ungenutzten Nischen neben Schränken
  • hinter Zimmertüren
  • auf Schränken (ggf. brauchst du eine Leiter oder Stuhl, um ranzukommen)
  • im Abstellraum
  • in einem zusätzlichen Schrank im Flur o. Ä.

10. Kalkuliere deine Heim Fitnessstudio Einrichtung

Der letzte Tipp: Bevor du die Hälfte deiner Einrichtung entsorgst und alle Möbel verrückst, solltest du recherchieren, welche Geräte konkret für dich infrage kommen und wie du die Kosten für deine neuen Fitnessgeräte stemmst. Nur dann weißt du auch sicher, wie viel Platz du schaffen musst. Diese Beiträge könnten dir dabei helfen:

»Fitnessstudio zuhause einrichten in 3 Schritten: Was du für ein gutes Heim Fitnessstudio brauchst + Empfehlungen für Geräte, Zubehör und Onlineshops.

»Fitnessraum zuhause günstig einrichten: Tipps zur Finanzierung deines Fitnessraums zuhause.

Pass gut auf dein Herz auf, du hast nur das eine! Deine Jenny
 

Für tägliche Inspiration zur mentalen Gesundheit & Selbstfürsorge folge mir auf

Ich freu mich auf dich!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.